Noch mehr Mobilität in der App VAG mobil

„VAG mobil“, die Mobilitäts-App der Freiburger Verkehrs AG (VAG), wartet mit einigen wesentlichen Erweiterungen auf. Von A nach B mit der VAG, das bedeutet mehr als Bus und Bahn. Mit der App VAG mobil soll der passende Mobilitätsmix für jeden Anlass gefunden werden. Im Menü „Mehr Mobilität“ sind deshalb ab sofort neben Frelo auch die Carsharing Angebote von „Stadtmobil Südbaden“ und „Grüne Flotte“sowie Informationen zu Freiburger Parkhäusern abrufbar. Diese neuen Angebote finden sich ebenfalls in der RVF-App „FahrPlan+“ wieder.

„Mit der Erweiterung unserer App „VAG mobil“ möchten wir unsere Position als lokaler Mobilitätsdienstleister weiter stärken und über unser eigentliches Kerngeschäft des Bus- und Straßenbahnangebots hinaus weitere bestehende Angebote nachhaltiger, umweltfreundlicher Mobilität, wie zum Beispiel Carsharing, digital miteinander verknüpfen und aus einer Hand sichtbar machen. Diesem Ziel sind wir erneut einen großen Schritt nähergekommen und leisten damit einen weiteren Baustein zur angestrebten Mobilitätswende,“ sagt VAG Vorstand Oliver Benz. 

„Dass wir als Anbieter von öffentlichem Nahverkehr auch Carsharing-Angebote und Parkplatzinformationen in die Appaufgenommen haben, sehen wir als wichtige Verknüpfungsmöglichkeit der vorhandenen Mobilitätsarten: Mit dem Bus zur Arbeit, mit dem Frelo die letzte Meile zurücklegen und das CarSharing-Auto für große Einkäufe – alle Infos findet man bei uns.,“ sagt VAG Vorstand Stephan Bartosch. Mit der Darstellung der unterschiedlichen Angebote wird klimafreundliche und flexible Mobilität in einer App vereint – das eigene Auto kann stehen bleiben. 

„Wir betrachten CarSharing schon seit 30 Jahren als Ergänzung des ÖV, als das „öffentliche Auto“ für unsere Mitglieder, deshalb arbeiten wir schon viele Jahre mit der VAG zusammen. Die VAGmobil-App ist für uns die logische Fortführung der früheren RegioMobilCard und bringt die Mobilitätsbedürfnisse unserer gemeinsamen Kund*innen flexibel unter einen Hut,“ sagt Monika Schwinkendorf, Sprecherin der Geschäftsleitung von Stadtmobil Südbaden. 

Torsten Schmid, Geschäftsführer von Grüne Flotte sagt: „Die Kombination aus Bus, Bahn, Fahrrad und Carsharing ergänzt sich optimal. Wir begrüßen den einfachen Zugriff auf über 250 Grüne Flotte-Fahrzeuge über die VAG mobil App sehr. Neukunden können sich bequem online in der Grünen Flotte-App registrieren.“

„Wir freuen uns sehr, dass die Erweiterung in gleicher Form auch in die RVF-App „FahrPlan+“ aufgenommen wurde. Viele Kundinnen und Kunden, gerade auch in der Region, nutzen die RVF-App. Fahrplaninfos und die Möglichkeit, RVF-MobilTickets zu einem rabattierten Preis zu kaufen, bietet sie schon länger – nun wird sie dank der neuen Inhalte noch umfassender nutzbar.“ sagt der Geschäftsführer des Regio-Verkehrsverbundes Freiburg (RVF), Florian Kurt.  

Wie funktioniert es?

Auf der Übersichtskarte in der App waren bisher neben den Bus- und Stadtbahnhaltestellen auch die Standorte des Fahrradverleihsystems „Frelo“ verzeichnet. Diese sind nun durch die Standorte der Carsharing-Stationen der beiden Anbieter ergänzt.

Die App gibt darüber Auskunft, welche Fahrzeuge an den jeweiligen Standorten stationiert sind. Klickt man auf „Ausleihen“ springt man in die App des jeweiligen Anbieters. Dort kann man die Fahrzeugverfügbarkeit prüfen oder Reservierungen vornehmen und die Buchung und Bezahlung erledigen. Voraussetzung ist, dass man registrierter Kunde beim jeweiligen Anbieter ist. 

Auch die dem städtischen Parkleitsystem angeschlossenen Parkhäuser sind jetzt in den Kartenansichten der Apps „VAG mobil“ und „RVF FahrPlan+“ Apps integriert. Dabei werden bei den einzelnen Standorten die aktuell verfügbaren Stellplätze und dieÖffnungszeiten dargestellt. Die derzeit tatsächliche aktuelle Auslastung kann man dabei auf den ersten Blick erfassen: Ist das Parkhaussymbol in „Rot“ dargestellt, ist es nahezu voll, ist die Darstellung in Grün, sind noch Plätze vorhanden. Nicht lange anstehen oder auf der Suche nach einem freien Platz mit dem Auto durch die Stadt kurven, wenn die Parkhäuser belegt sind:Dann findet man mit VAG mobil schnell auch die nächste ÖPNV Verbindung direkt zum Bertoldsbrunnen.

Perspektivisch wird die App zudem um das in einigen Wochen startende Angebot von LastenFrelos ergänzt.

Hat man kein Interesse an dem einen oder anderen Mobilitätsangebot, so bietet die App die Möglichkeit, die entsprechenden Alternativen in den Karten auszublenden.

Mit der Kartenansicht „Mehr Mobilität“ wird das vielseitige Mobilitätsangebot Freiburgs sichtbar und noch leichter nutzbar. Mobil. Wann und wie du willst. Die App macht’s möglich und bietet den passenden Mobilitätsmix für alle Zielgruppen und Anlässe.

Das könnte dich auch interessieren …

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.