Ab 24.04.: FFP2-Pflicht im ÖPNV ab Inzidenzwert von 100

Ab Samstag, dem 24.04., gilt die bundesweit beschlossene Corona-Notbremse. Dementsprechend wird auch in Baden-Württemberg diese umgesetzt.

Überschreitet ein Land- oder Stadtkreis den Inzidenzwert von 100 über drei Tage, so tritt dort die Notbremse in Kraft. Am vergangenen Mittwoch wurde diese Regelung vom deutschen Bundestag beschlossen.

Foto: Freiburger Verkehrs AG

Auch im öffentlichen Personennahverkehr sind Änderungen durch die Corona-Notbremse vorgesehen. Überschreitet ein Kreis den Wert von 100, so gilt hier die Pflicht zum tragen einer FFP2-Maske (oder vergleichbar / KN95-/N95-Maske). Die medizinischen OP-Masken sind dann nicht mehr zulässig.

Diese Pflicht gilt nicht nur in Bus und Bahn, im Nah- und Fernverkehr, sondern auch an den dafür zugehörigen Einrichtungen wie Bus- und Bahnsteigen bzw. Bahnhöfen.

Von dieser Regelung ist das Servicepersonal, welches Kundenkontakt hat, ausgenommen. Das Personal ist zum tragen einer mindestens medizinischen Maske verpflichtet.

Das könnte dich auch interessieren …

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.